ambrus+co

Heinrich-Roller-Straße 16b 10405 Berlin

HinterderMauer - Einfamilienhaus mit Büro

Neben den topografischen Gegebenheiten des überwiegend verschatteten Grundstücks lag die entwurfliche Herausforderung darin, die Ansprüche eines modernen Familienlebens trotz eng gefasster Bauvorschriften zu verwirklichen. Die Typologie eines traditionellen Fischerhauses mit Satteldach sowie die Bauvorschriften mit der giebelseitigen Positionierung des Gebäudes zur Saale gaben die Ausrichtung des Gebäudes vor.

 

Der den Arbeits- und Wohnbereich trennende Hof zoniert die Außenanlagen und schützt die Privatsphäre. Das Büro „versteckt sich“ in einem eigenen Gebäude hinter der ortstypischen Grundstücksmauer.

 

Dennoch zeigt sich der Kubus selbstbewusst durch ein die Mauer überragendes Fensterband. Die Symbiose zwischen zeitgemäßer Architektur und historischem Kontext gelang auch beim Wohnhaus: traditionelle Bauteile, wie beispielsweise Fensterläden, Traufe und Ortgang, wurden in Gestalt und Material bis ins Detail neu interpretiert